Planung für den Kroatien Urlaub

Planung für den Kroatien Urlaub

Urlaub klingt gut, tut gut, aber macht er das auch mit 3 Kindern? Ich mag gar nicht an die Horrorgeschichten denken, die jetzt gerade in meinem Kopf kreisen. Fangen wir aber mal von vorne an:

Wie jung sind denn eigentlich alle in der Familie. Wir sind ein Mädchen mit 4Monaten und 2 Jungs mit 2,5Jahren und 5Jahren, das Alter der Eltern formuliere ich mal etwas schwammiger, also wir haben schon eine 4 als erste Zahl.

Da unsere Familie, gut die Kinder haben ja keine andere Wahl wenn die Eltern es so Vorleben, eher der Spontan-Urlauber/ bzw. -Bucher ist, kann zwischen der Urlaubsbuchung und dem Urlaubsbeginn  schon mal nur 48h liegen. Wer den Nervenkitzel mag, der fährt damit sehr gut, bedenkt aber es kann mitunter sehr „heikel“ daheim werden. Ich nenne es liebevoll „Verreisen für Optimierte“, ja man kann es wirklich schaffen 5 Ladungen Wäsche zu waschen, zu trocknen, zu bügeln, nein also bügeln geht dann beim besten Willen nicht mehr. Mal unter uns, wen stört es im Urlaub ob das Hemd gebügelt eingepackt mitgenommen wird, es kommt eh ganz anders aus der Tasche als es hineingekommen ist. Also verabschiedet Euch vom Bügeln. Das sind aber alles schon Schritte die man eigentlich jetzt in dem frühem Stadium noch nicht im Kopf haben sollte. Was muss man denn vorher machen, bevor man verreisen möchte. Stimmt, der typische Verreiser (ich habe jetzt nicht „Deutscher“ geschrieben) macht sich einen Plan. Diesen möchte ich jetzt auch einmal machen:

  1. Wann möchten wir im Idealfall verreisen und gibt es vielleicht noch einen Ausweichtermin?
  2. Wohin möchten wir verreisen, das ist wichtig um dann zu unterscheiden, ob es eine Flug-, Schiffs- oder eine Eigenanreise wird? Wir möchten gerne mit dem Auto anreisen.
  3. Sicher spielt zu dem oberen Punkt noch die Überlegung mit hinein, ob es eher Strand, Berge, Kultur, Rundreise usw. werden soll, mit 3 Kindern, welche gerade in unserem Alter sind, fährt man wahrscheinlich am Besten wenn es der Strand wird.
  4. Welche Verpflegungsart?
  5. Welche Unterkunft?
  6. Welche Sachen zum Anziehen?
  7. Da wir am Strand sind, Sonnencreme,  Badeschuhe, Handtücher, Bücher, Sonnenhut, Sandspielzeug, Wasserspielzeug, Luftmatratze, da kommt so einiges zusammen.
  8. Wichtig, Reiseapotheke, Notfallmedikamente bei Allergien oder anderen Einschränkungen, welche besondere Medikamente benötigen, die es nicht im Reiseland gibt.

Im Prinzip müssten wir mit einem 7,5t LKW in den Urlaub fahren, um für jeden das „Nötige“ mitzunehmen. Da wir alle aber nicht mal eben einen LKW zur Hand haben und damit verreisen wollen, auch wenn wir die nötige Fahrerlaubnis besitzen, müssen wir unser Gepäck, welches mit Sicherheit ein ganzes Fussballfeld ausfüllen würde, auf ein Normalmaß alias „Handgepäck“ komprimieren. Und nun geht das Geschacher und Gefeilsche los. Versuch bitte einmal einer Frau ganz vorsichtig zu sagen,  dass wir unser Gepäck in der Fülle nicht mitbekommen. Nie im Leben geht Man(n) da als Gewinner raus. Im Besten Fall hast Du dann das Beautycase für Deine Sachen und dann bekommst Du als Mann zu hören. Ich bin fertig mit komprimieren, gut wir Männer könnten auch mit weniger als 5Unterhosen für 14 Tage auskommen, wir sind da ja nicht so. Doch im schlimmsten Falle musst Du Dich doch um einen LKW kümmern. Und glaub mir Deine Frau hat neben dem Komprimieren Deiner Sachen auch gleich diverse Autosuchmaschinen im Web geöffnet und zeigt Dir stolz die Angebote. Dafür lieben wir ja auch unsere Frauen, immer voller Überraschungen und Tatendrang. Ok, also wenn Du drum herum gekommen bist, Dir einen LKW zu kaufen oder ein neues, größeres, schickeres Auto und wenn die Sachen in den Taschen oder Koffern soweit vernünftig und der Witterung bzw. des Urlaubes angepasst verstaut sind, ja jetzt gehen die Koffer auch wieder zu, dann hat man ein sehr gute Ausgangsbasis, das zumindest die Anziehsachen im Auto Platz haben. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal kurz darauf hinweisen, dass wir 3 Kinder haben. Ok, die kleinste mit 4Monaten kann noch kein Wünsche in Bezug auf diverse Spielsachen äußern, sie kommt einfach ohne „Schnick, Schnack“ mit. So ganz ohne geht es leider doch nicht. Wir müssen uns überlegen ob der Kinderwagen mit darf oder der Buggy mit soll. Klar wenn Du ein LKW hast, dann stellt sich die Frage nicht, dann nimmst Du beides mit. Wir haben „nur“ einen VW Touran und nun geht das eigentliche Thema los. Das passende Auto, für verreisende 3 Kinder mit Eltern, ist der Touran, finden wir persönlich, nicht –> wenn Du den Kinderwagen mitnehmen musst. Wir sind gerade noch am Grübeln, ob Buggy oder Kinderwagen, ok wir sind dieses Mal auch früh dran mit der Reiseumsetzung, da wir schon gebucht haben. Wir haben noch 14 Tage Zeit bis zum Start. Update folgt…

Kinderwagen oder Buggy, die Frage stellen wir uns gerade noch immer. Die Frage kann sich erübrigen, wir überlegen jetzt doch ein anderes Auto zu kaufen, also jetzt nicht nur wegen dem Urlaub, sondern weil wir durch den alltäglichen Gebrauch feststellen, dass der Touran einfach doch zu klein ist. Im Focus ist gerade ein VW T5 oder doch den Touran mit einer Dachbox aufrüsten. Mmhm schwere Frage. Update 2 folgt, wir haben ja auch noch viel Zeit bis zum Start.

Wir haben uns nun erst einmal für eine Dachbox entschieden keinen VW T5. Wir wollen sehen, ob es damit funktioniert oder nicht, also ob der Platz ausreicht mit 3 Kindern, Gepäck und Spielsachen nach Kroatien zu düsen. Ich bin mit relativ sicher, dass die Dachbox voll werden wird. Sie hat 410l Volumen was jetzt schon sehr großzügig ist. Ich werde einige Bilder machen, dann ist das Volumen und die Größe auch besser abschätzbar. Es geht bald los, in genau 4 Tagen. Die Spannung steigt.

 

IMG_9325

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.