Brio Eisenbahn – ein Muss für Jung und Jünger

Brio Eisenbahn – ein Muss für Jung und Jünger

Wer kennt sie nicht die kleinen Holzschienen, Kurven, Eisenbahnen, Anhänger, und und und der Firma Brio. Auch wir haben eine große Kiste voller Brio Utensilien und ich muss sagen zum Glück. Die Jungs (5Jahre und 2,5Jahre) spielen gemeinsam so gerne damit. Sie bauen Brücken, Rampen, nutzen Weichen um ihren Brio-Kran mit in die Strecke einzubinden und den Bahnhof. Feuerwehr, Polizei und eine Kirche runden die ganze Strecke dann ab. Die Jungs schaffen, das halbe Wohnzimmer mit den Schienen zu füllen.

Hier kommen viele gute Dinge zusammen, wie zum Beispiel:

  1. Beschäftigung der Kinder, wirklich einmal länger als 5min
  2. Kreativität, es werden immer neue Strecken gebaut und versucht umzusetzen
  3. Heranführen an Technik, hier die analogen und elektrischen Eisenbahnen, die funktionalen Kräne, Bahnhöfe und und und.
  4. Erfolgserlebnisse, wenn alles funktioniert dann ist es für die kleinen Erbauer das Größte die Eisenbahn im Kreis fahren zu sehen. Das kann dann auch schon mal 45min und länger betragen.
  5. Motivation, immer bessere Strecken zu erschaffen und zu kreieren.

Fazit, wenn genügend Platz vorhanden ist, dann sollten man den Kindern dieses Spielzeug nicht vorenthalten, wenn ich ehrlich bin, dann spielen wir als Eltern auch sehr sehr gerne mit und sind mit Eifer beim Aufbauen dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.